Kommentare

2
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde es ein bisschen zu kurz, es gibt kein richtiges ende. Es passiert nicht soviel interessantes. Sie übertreibt ein bisschen mitt der Musik app. Ich finde die Tipps auch Toll. Mein Vater hat mir dieses buch ausgeliehen weil ich auch ein bisschen viel auf meinem iphone bin. Es ist ein typisches Buch für Luna's alter. Liebesprobleme, Freundschaftsprobleme, Elternprobleme. (76)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Mein Kopf wird ganz frei. Ich denke an nichts und alles so schön dass ich hier bin. Seite 105

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde die Geschichte toll. Die Geschichte hat mich mit gerissen. Ich würde es am liebsten gleich noch mal lesen. Ich bin eigentlich nicht so eine Leseratte doch bei dem Buch konnte ich nicht aufhören.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Seite 93: In den letzten 48 Stunden sind drei nichtssagende Kommentare, zwei Herzchen und fünf Nachrichten aufgelaufen.

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich fand dieses Buch sehr toll, realistisch, schön und auch mega gut geschrieben! Ich fand dieses Buch so cool da es einfach mega gut über ein sehr wichtiges Thema geschrieben war.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
S.69: Freitag. Die Schulglocke läutet. Wieder ein Horror-Tag in einer Horror-Woche geschafft.

3
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde das Buch nicht gerade sehr spannend, weil es sehr in die läng egezogen wird und es nicht so meinen Geschmack getroffen hat. Ausserdem finde ich das Thema im Buch nicht sehr ansprechend, da es schon am Anfang sehr langweilig wurde. (73)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Als Erstes stossen wir mit unseren vollen Saftgläsern an und trinken auf ex. (S. 18)

3
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde dieses Buch ist sehr originell. Die Handlung ist sehr verständlich. Es gibt Stellen die sehr unnötig in die länge gezogen sind. Im ganzne fand ich das Buch gut. Ich empfehle es Jugendliche die nicht so Spass am Lesen haben und öfter am Handy sitzen. (60)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Aylin ist jetzt auch da, ziemlich fertig vom Powerlauf, aber gespannt wie ein Regenschirm. S. 13

3
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich fand das Buch nicht besonders spannend, dafür lustig. Im ganzen ist das Buch unnötig in die länge gezogen. Es war ein bisschen übertrieben wie schnell sie Handy süchtig wurde. Ich würde dieses Buch an jugendliche im alter von 13-15 weiter empfehlen. (57)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Ich wecke mein Smartphone aus dem wohligen Ruhezustand. S. 29

2
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde das Bucht nicht spannend weil es eine typische Geschichte ist und man schon von Anfang an weis was passiert. Ich finde es aber lustig weil sie alles im Buch so ernst schreiben, mann es aber nicht ernst nehmen kann. Ich finde es auch merkwürdig das man nach einem Mal das Handy 30min zu lange benutzen man direkt sehr stark vom Handy abhängig wird. (49)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Sahra nimt sich seelenruhig eine Handvoll salzbrezel aus der Schale. S. 19

1
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Das Buch hat nicht meine Erwartungen getroffen, da es zu in die länge gezogen wurde. Es ging mehrheitlich um das Hauptthema und die Nebenthemen waren nicht meine Erwartungen zu entsprechen. Der erste Eindruck des Buches war sehr anpackend aber Inhaltlich war es enttäuschend. Ich fand es gut, dass das Buch eine gute Message rüber bring, da heutzutage sehr viele Jugendliche von der Handysucht betroffen sind. (45)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Als Erstes stossen wir mit unseren vollen Saftgläsern an und trinken auf ex. (S. 18)

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich habe dieses Buch sehr toll gefunden und es war sehr spannend, weil die Hauptfigur Luna etwa gleich wie ich tickt. Die Freundschaft ist sehr toll dargestellt. Dieses Buch zeigt, wie wir Jugendliche sind und das wir uns bessern sollten. Wenn alle am Handy sind, sprechen sie nähmlich fast gar nicht mehr miteinander. Ich hoffe es lesen noch ganz viele Jugentliche dieses Buch. (44)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Mein Kopf wird ganz frei. S. 105 unten

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Mir gefällt das Buch sehr gut. Es stimmt wirklich was da drin steht.Ich bin froh das es noch so ein gutes Ende genommen hat. Es zeigt auch das handy und berümht nicht alles ist. Ich fand gut das sie es ihren Eltern und Lehrerin gesagt weil die konnte ihr ja dan helfen also vor allem die Lehrerin.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Ein Mädchen sieht eindutig am glücklichsten aus und das bin ich. S.105

4
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde das Buch "immer on" von Henriette Wich sehr lehrreich. Ich denke, dass viele Jugendliche, die dieses Buch gelesen haben, etwas gelernt haben. Ich habe auf jeden Fall auch etwas gelernt und nämlich, dass ich jetzt weiss was es wirklich bedeutet Handysüchtig zu sein und wie man davon abkommt. Ich mag das Buch, weil es in der heutigen Zeit abspielt. Ich finde man kann dieses Buch zwischendurch lesen, da es jetzt auch nicht so lang ist und eine riesen Geschichte dahinter hat. Den Schluss mag ich am meisten und vorallem das, als Luna mit dem Smiley-Plakat mutig auf die Strasse stand. Die Tipps am Schluss finde ich auch super und die haben (wie ich denke) sicher nicht nur mir geholfen und gezeigt was man auch alles ohne Handy tun kann. PS: Die Tipps am Schluss habe ich alle direkt abgeschrieben. :-) Und der Tipp, dass man rausgehen sollte und fremden Menschen ein Kompliment machen sollte, fand ich am besten. :-) (24)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
"Aber das wird erst passieren, wenn sich die Sonne um die Erde dreht und die Flüsse aufwärtsfliessen." (S. 15)

4
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Zu erst dachte ich, dass Buch wäre nicht so toll. Ich las nur die ersten Zeilen und wollte die Geschichte ganz lesen. Ich liebe solche Bücher die in der "ich" Form geschrieben werden. Das Buch war spannend und einfach toll. Ich würde es denen empfehlen, die (wie ich) gerne Bücher in der "ich" Form lesen. In der Geschichte ging es um ein Mädchen Namens Luna die süchtig nach ihrem Handy war. Luna postet ein Video von ihrer Freundin Sarah die mit ihrer Gitarre flirrtet. Sarah fand, dass sie einbisschen übertrieben hat, aber das war ja das witzige bei solchen Videos. Luna postete nicht nur das Video von Sarah sondern auch mehrere von ihr selbst. Diese Geschichte soll eigentlich auch zeigen, dass man nicht zu oft am Handy sein soll.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Trotzdem ist es ihre Entscheidung, meldet sich eine andere. leise Stimme in meinem Kopf. Nr. 29

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Es ist ein toller Buch und es macht Spass sie zu lesen. Es hat mich an die Jugend von heute erinert. (15)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Das wöre ein tolles Foto. Das müsste ich sofort posten. Ich bin nicht dabei. (Seite 92)

4
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Es ist ein ispirierendes Buch. Ich finde den Schluss ein bisschen unrealistisch, weil sie ihr so schnell verzeihen. Sonst fand ich es ein super Buch! (13)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Egal wie verrückt es auch sein mag, ich ziehe das jetzt durch. (101)

4
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde es toll das sich Autoren mit dem Thema Handy-, Spiel- und anderen Süchten beschäftigen da es immer häufiger vorkommt. Ich finde es toll dass Luna selbst gemerkt hat dass sie so nicht weiterleben kann, und dass sie zu einem Psychologen gegangen ist. Das einzige was unrealistisch für mich ist, ist dass ihre Freundinnen sich sofort mit ihr vertragen haben (ausser Sarah). (7)
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Sie sieht traurig aus, aber auf einmal strahlt sie, kommt auf mich zu und umarmt mich spontan. S. 101

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde, dass Buch ist realsitisch aber schön geschrieben. Das passt sehr, denn wenn man das liest, wird man sich mal bewusst, wie gefährlich das Handy und diese Sucht sein kann. Ich finde es schön, dass Luna solche tollen Freundinnen hat, vorallem die Freunschaft zu Ailyn wird sehr schön dargestellt. Sie liebt ihre Freunde und auch wenn sie sich öfters durchschnittlich fühlt, gönnt sie ihren Freundinnen ihr Glück, und hat Spass mit ihnen. Der wichtige Teil ist, dass Luna dieses Video von Sahra postet. Sie tut etwas gegen den Willen ihrer Freundin, obwohl sie es nur gut meint. Sahra jedoch versteht das nicht und sie streiten sich. In dem Moment scheint Luna sich am Tiefpunkt ihrer Selbst zu befinden. Doch sie will sich nicht geschlagen geben, bleibt stark und wehrt sich. Das gefällt mir sehr. Ich finde auch die Tipps hinten sind sehr interessant, die habe ich mir aufgeschrieben und werde bestimmt einige davon umsetzten.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Seite 90 „Hä?“ „Morgen um drei im Südbad“, klärt Sahra mich auf. „Und komm nicht wieder zu spät. Du weisst schon, Jennifer kann das nicht leiden.“

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich fand das Buch mega gut. Es war realistisch geschrieben. Als ich das Buch zu Ende gelesen habe, nahm ich mir vor das ich nie Handy süchtig werden will! Ich will nie wegen meines Handys und nur um berühmt zu werden die Wünsche meiner allerbesten Freundinnen ignorieren. Dieses Buch sagt einem das das Handy und das Internet nicht das wichtigste im Leben ist. Sondern die Menschen auf die man immer zählen kann!
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
S. 103, als sie mit ihren Freundinnen joggen geht.

5
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Ich finde das buch sehr toll weil luna wegen ihrer handy sucht ihre besten freundinen verliert und sie das ihrgent wie wieder gradebigen muss.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
Meine lieblings seite ist auch wie Ariana Garcia S.54

4
Meine Beurteilung zu diesem Buch: 
Luna ist so ein Mädchen, dass berühmt zu sein, schon das ganze Leben ist. Doch leider ist das Leben nicht so und Luna bekommt eine grosse Enttäuschung .Ich fand dieses Buch sehr schön. Es ist sehr gut geignet für Jungendlichen mit Handysucht-Problemen. Die Geschichte ist sehr realistisch und schön. Es geht um ein Mädchen, die keine Kontrolle mit dem Handy mehr hat. Sie postet was sie will, ohne zu fragen. Sie verliert ihre Freundinnen, aber ihr ist es egal, Hauptsache sie hat ihren Handy. Doch am Schluss hilft ihre Lehrerin, sowie Familie und Freunde, den Handy mehr auf die Seite zu lassen und dass Luna sich mehr auf ihres Leben konzentriert. Diese Geschichte will mitteilen, dass man alles schafft, wenn man sich dafür insetzt und dafür kämpft.
Mein Lieblingssatz aus diesem Buch (mit Seitenangabe): 
"Und erleben nicht, wie schön es ist, etwas mit ganz vielen Menschen zu teilen." S.54
4.5
Immer on

Henriette Wich

Ab 13 Jahren

Luna fühlt sich durchschnittlich. Sie wäre gern so schlau, hübsch oder musikalisch wie ihre Freundinnen. Als sie ungefragt ein Video von Sarah auf eine Musik-Plattform stellt, kommt es zum Streit in der Clique. Luna versteht nicht, warum Sarah ihr Talent nicht zeigt, und fängt an eigene Clips zu posten. Doch die erhofften Follower bleiben aus. Immer wilder werden Lunas Aktionen, immer länger hängt sie am Handy, immer mehr verliert sie den Überblick. Und den Kontakt zu ihren Freundinnen. Gibt es da noch einen Ausweg?

Hörbuch: 
0